Kochtrend: Clean eating

Schon mal von „Clean eating“ oder „Clean cooking“ gehört? ‚Clean‘ heißt in erster Linie natürlich sauber – hat aber mit gescheuerten Töpfen wenig zu tun (die würde man hoffentlich bei jedem anderen Kochstyle auch spülen…). Vielmehr soll ‚clean‘ in diesem Zusammenhang auf die Reinheit der Zutaten anspielen – es ist also so ein bisschen die straight-edge-Version des Kochens.

Weiterlesen

Resterampe die Erste: Khaman Dhokla

Kichererbsenmehl, Grieß und pürierter Koriander mit Chili und Ingwer

Bei meiner Vorstellung hatte ich ja schon geschrieben, dass wir bald umziehen. Ich hab das einfach mal als Anlass genommen, unseren Vorratsraum unter die Lupe zu nehmen und die Lebensmittel mal ans Tageslicht zu ziehen, die dort schon seit Ewigkeiten darauf warten, endlich mal benutzt zu werden. (Außerdem hab ich mit meinem einjährigen Sohn sämtliche Gewürze umgefüllt und ordentlich beschriftet – ein Riesenspaß! Ich weiß nur nicht, warum der Staubsauger seitdem so nach Curry duftet, wenn man ihn anschmeißt…. 😉 ) Genau um diese vergessenen Lebensmittel geht es in meiner „Resterampe-Challenge“: Ich werde versuchen, unsere Vorratskammer „leerzukochen“ – so gut es eben geht.

Weiterlesen